Nana Nauwald – Stationen und Aspekte ihres Lebenswegs

Nana Nauwald 2
Geboren 1947 in Norddeutschland. 

Künstlerin, Buchautorin, Dozentin für Wahrnehmung, Erforscherin schamanischer Bewusstseinswelten.

Ihr Vater, der Maler Heinz Nauwald, prägte von Kindheit an ihre Liebe zur Kunst und lehrte sie die “Kunst der Neugier”.

Bevor Nana Nauwald in Braunschweig 1974 das Studium zum Lehramt für Kunsterziehung und Werken abschloss, absolvierte sie eine Lehre als Kirchenmalerin mit dem Schwerpunkt auf Restaurierung alter Gemälde.

Von 1975 bis 1990 hatte sie in erst in Kronberg/Taunus und dann in Frankfurt am Main ein Atelier für Restaurierungen alter Gemälde und Bilderrahmen.

Seit 1990 arbeitet sie als freischaffende Künstlerin in ihrem Atelier in der Lüneburger Heide.

Seit 1993 lehrt sie die von der Anthropologin Dr. Felicitas Goodman erforschten rituellen Körperhaltungen, die in den Zustand einer Trance führen. www.ekstatische-trance.de

Seit 1994 Einzelausstellungen und Gruppenausstellungen in Deutschland, Frankreich, Niederlande, Schweiz, Rumänien, USA.

2004 und 2005 war sie Gastprofessorin für “Rituale der Wahrnehmung” an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig.

Das erfahrene Wissen um die Maltechniken der alten europäischen Meister und deren geistigem Weltbild sowie ihre Aufenthalte während 30 Jahren bei indigenen Ethnien (mit den Schwerpunkten Nepal, Nigeria, Südamerika, Sibirien) sind die Grundlagen ihrer kreativen Wissbegierde und beeinflussen maßgeblich ihre künstlerische Arbeit. Begegnungen mit dem künstlerischen Werk von Susanne Wenger in Oshogbo/Nigeria, der Thanka-Kunst in Nepal und dem visionären Maler Pablo Amaringo in Pucallpa/Peru haben sie ermutigt, dem Spiel von Farbe und Form im Zusammenhang mit der vielfältigen Sicht von Welt als ein schillerndes, sich ständig wandelndes Multiversum in seiner Unbegenztheit zu erfahren und in ihren Bildern zum Ausdruck zu bringen.

Es ist für Nana Nauwald immer wieder eine neue Herausforderung, gewohnte Sichtweisen und Eindrücke zu hinterfragen und die Betrachterin, den Betrachter eines Kunstwerks zu einem veränderten Blick auf die Vielfalt der Möglichkeit von Wahrnehmung anzuregen.

Über ihre Erfahrungen und Erkenntnisse in den vielfarbigen Welten des Bewusstseins schrieb Nana Nauwald 10 Bücher und veröffentliche zahlreiche Artikel.

 

Einige Stationen, Erfahrungen und Ausstellungen.