Visionäre Kunst

Visionäre Kunst ist für Nana Nauwald eine Kunst, die eine bestimmte Art der Weltsicht, einen bestimmten Geist sichtbar oder auch erfahrbar macht: „Ich male, weil ich wissen will, was hinter der Erscheinung von etwas ist.“ Ihre bisherigen Erkenntnisse über die Erscheinungsform von Geist führten sie zu dem Bewusstsein über ein abstraktes, lebendiges Netz aus Form und Farbe, das in permanenter Bewegung und Transformation ist, keinen Unterschied zwischen Innen und Außen und keine Trennung von Geist und Materie kennt. Gewissermaßen entspricht diese Vorstellung auch Abbildungen des Mikro- und Makrokosmos. Über die Vision oder Erkenntnis konnte sie zudem erkennen und begreifen, dass es auch in ihr so aussieht wie außerhalb von ihr und das sie somit selbst gewissermaßen ein Mikrokosmos im Makrokosmos ist.

aus: Joanna Sinkowski, Visionäre Kunst, BoD 2011

“Der Zweck der Kunst ist nicht die Auslösung einer kurzzeitigen Adrenalinausschüttung, sondern vielmehr die allmähliche, ein Leben lang dauernde Schaffung eines Zustandes des Staunens und der Heiterkeit.”

Glenn Gould

 

„Die Farbe ist der Ort, wo unser Gehirn und das Weltall sich begegnen.“
Paul Cézanne

Durch Klicken auf die Bilder werden diese vergrößert dargestellt.